Forderungen der GÖD-Bundesheergewerkschaft bekräftigt

v.l. Peter Schrottwieser MSD, Mag. Walter Hirsch und Günther Tafeit

Bei der Sitzung der erweiterten Bundesleitung der GÖD-Bundesheergewerkschaft am 30. Mai 2018 wurden die Forderungen zur Attraktivierung des Dienstrechts neuerlich bekräftigt. Im Zuge der Begutachtung der Dienstrechtsnovelle 2018 erging an Bundesminister Mario Kunasek, so wie bereits voriges Jahr an Hans-Peter Doskozil, die Aufforderung, folgende Schwerpunkte gegenüber dem BMöDS zu vertreten:

  • Durchgehende Anhebung der Funktionsgruppen für ehemalige Militärpersonen UO1 mit abgeschlossener Stabsunteroffiziersausbildung
  • Anhebung der Gehaltsstaffel für Truppenoffiziere auf das Niveau von A 1 bakk und somit Anerkennung der akademischen Ausbildung an der TherMilAk
  • Einrechnung der Truppendienstzulage und der pauschalierten 41. Stunde in die Grund-Gehaltsstaffel (M-Schema)
  • Erhöhung der Werteinheiten (AZHG) für Auslandseinsätze auf 6,4% des Referenzbetrages
  • Änderung des AZHG, dass neben Monatspauschalen auch Flugminutenpauschalen während des Auslandseinsatzes in Ausgabe bleiben
  • Einführung einer Vergütung im Gehaltsgesetz für die Bereiche militärische Flugsicherung, Radarleitdienst, Wetterdienst, Radartechnik und Radarbetrieb
  • betragsgleiche Vergütung für den fliegertechnischen Dienst für Soldaten und Zivilbedienstete
  • Anrechnung des absolvierten Lehrganges universitären Charakters (LuCh) als Ernennungserfordernis für MBO 1 – höhere militärische Führung

Als weitere Sitzungsthemen waren die GÖD-Resolution vom 28. Mai 2018, die drohende Verschlechterung betreffend der Familienbeihilfe für Auslandsbeamte und höchstgerichtliche Entscheidungen im Dienst- und Besoldungsrecht auf der Tagesordnung.

Foto: Josef Hagendorfer
  1. Christian Diatel

    Ehrliche Gewerkschaftsarbeit lohnt sich immer. Kopieren tun nur die „falschen Gewerkschafter“……

  2. ein genauer Beobachter

    Nahezu vollständige Deckungsgleichheit bei den Stellungnahmen zur Dienstrechtsnovelle 2018 zwischen dem BMLV und Präsident Heidinger!
    Wer hat da von wem abgeschrieben? 😉

    • Helmut Pröll

      Was für eine Frage! Mit Copy Paste musste Manfred nicht selbst viel schreiben!!!

Leave a Reply