Riesenerfolg für unsere Militärmusik

Foto Helmut KREIMEL: (v.l.) Peter Schrottwieser, LR Dr. Martin Eichtinger, Walter Hirsch

Foto Helmut KREIMEL: Militärmusik Niederösterreich

Militärmusik Niederösterreich beim Frühjahrskonzert im Festspielhaus in St. Pölten

Der Vorsitzende der Bundesheergewerkschaft, Walter Hirsch, und der Vorsitzende des Zentralausschusses, Peter Schrottwieser, besuchten das Frühjahrskonzert am 7. April 2018 in St. Pölten. Die Vorsitzenden waren von der Vorstellung, welche einen musikalischen Bogen vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik spannte, begeistert. „Es ist beeindruckend, dass die Miltärmusik nach ihrer Zerschlagung in so kurzer Zeit wieder ihre alte Brillanz und höchstes musikalisches Können erreicht hat. Nicht zuletzt aufgrund des Einsatzes der Gewerkschaft öffentlicher Dienst/Bundesheergewerkschaft und der Personalvertretung bei Bundesminister Doskizil ist diese Rettung gelungen.“, so die Vorsitzenden nach dem Konzert. Im Rahmen der Veranstaltung ergab sich auch gleich die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit dem neuen Landesrat in der Niederösterreichischen Landesregierung, Dr. Martin Eichtinger, welcher in Vertretung von Landeshauptfrau Mikl-Leitner die Veranstaltung mit seinem Besuch auszeichnete. W.H.

  1. Georg Peer

    Die Österreichische Militärmusik ist von großer kultureller und gesellschaftlicher Bedeutung. Beinahe wäre sie durch „kurzsichtige“ Minister zu Grabe getragen worden. Erfreut uns weiter mit so hervorragenden Aufführungen. Danke

Leave a Reply